TOP Menu

TRÄUME – Einblicke in Parallel Welten?

Photo by George Grie, Creative Commons Share-Alike 4.0 International

Photo by George Grie, Creative Commons Share-Alike 4.0 International

Wir träumen jede Nacht. Meist können wir uns nach dem Aufwachen nicht mehr an unseren Traum erinnern. Wir strengen uns an und versuchen, ihn zu rekonstruieren, aber es ist einfach alles weg.

Oft ist es uns auch ganz und gar nicht bewusst, dass wir tatsächlich geträumt haben. Doch das haben wir.

Es gibt verschiedene Arten von Träumen: Verarbeitungsträume, die die Geschehnisse des Tages revue passieren lassen, Luzide Träume,  in denen uns bewusst ist, dass wir träumen, Alpträume und Angstträume, Zukunftsträume…

 

Was aber wenn manche unserer Träume gar keine Träume sind, sondern Geschehnisse, die sich ganz real abspielen, aber in einer anderen Dimension?

Zum Beispiel in einer Parallel Welt.

Der Gedanke ist uralt. Viele alte Naturvölker waren überzeugt davon, dass es viele verschiedene Welten gibt und unsere hier gelebte Realität nur eine von vielen ist.

Heute sind auch immer mehr Physiker und andere Wissenschaftler davon überzeugt, dass es Parallel Welten gibt, die unsichtbar für uns, direkt neben unserer hier gelebten Realität existieren.

Unser Bewusstsein ist so fest mit der hiesigen Realität verbunden, dass wir “bewusst” keinen Zugang zu diesen anderen Welten haben. Wir erreichen sie nur, wenn unser  Bewusstsein komplett ausgeschaltet ist. Und dies ist meist nur im Schlaf-Zustand möglich.

 

Man befindet sich im Traum an einem Ort, der einem im Traum völlig vertraut ist, aber nach dem Aufwachen völlig fremd erscheint. Man ist sicher, dass man noch nie an diesem Ort gewesen ist. Und doch besucht man ihn ab und zu…im Traum.

Physiker, wie Dr. Michio Kaku, an der Universität von New York, ist einer der renommiertesten Physiker unserer Zeit. Und er ist davon überzeugt, dass es Parallel Universen gibt, in denen jeweils eine exakte Kopie von uns lebt. In diesen Parallel Welten leben wir ein anderes Leben als hier. Wir treffen andere Entscheidungen und wir sehen vielleicht ein wenig anders aus, als hier. Aber dennoch ist es eine Kopie von uns.

Wir leben dort an einem völlig anderen Ort, haben völlig andere Freunde, Ehepartner oder Arbeitsplätze. Es herrscht eine komplett andere Umgebung.

Dies würde Träume erklären, in denen wir uns an fremden Orten sehen und Dinge tun, die wir in unserer Realität nicht tun.

Sind diese Träume Einblicke in Ereignisse, die in einer anderen Realität stattfinden? In einem Parallel Universum?


Werbung

Dr. Michio Kaku erklärt diese verschiedenen Universen nicht als Lichtjahre von unserer Erde entfernt, sondern als Schichten, Ebenen, die direkt bei uns existieren, für uns aber bewusst nicht sichtbar und erreichbar sind.

Ist unser Bewusstsein aber ausgeschaltet, wenn wir Schlafen, dann können wir manchmal in diese anderen Ebenen gleiten und einen kleinen Blick auf unser “anderes” Leben werfen.

In anderen Parallel Welten gelten vielleicht andere Gesetze der Physik. Dort mag es Dinge geben, die für uns hier unmöglich erscheinen. Vielleicht können wir uns dort durch die Luft schwebend fort bewegen, weil die Schwerkraft viel niedriger ist. Vielleicht können Tiere dort sprechen.

Einige dieser anderen Realitäten sind ähnlich der unseren hier. Nur führen wir dort ein ganz anderes Leben, mit anderen Menschen und anderen Umständen.

 

Für viele mag die Vorstellung, dass es Kopien von uns gibt, die in anderen Parallel Universen leben, undenkbar sein. Jedoch hat die Physik tatsächlich bereits einen kleinen Beweis dafür erbracht, dass es durchaus bewiesen ist, dass Atome an zwei oder mehreren Orten gleichzeitig existieren können.

Hier kommen wir zur Quantenphysik.

Bereits in den 1920er Jahren haben Physiker eine merkwürdige Entdeckung gemacht, die fast ein wenig unheimlich ist. Sie entdeckten atomare Teilchen, die sich auf wundersame Weise einfach nicht genau lokalisieren ließen. Sie erschienen immer an zwei oder mehreren Orten gleichzeitig.

Sie versuchten die exakte Lokalität dieser atomaren Teilchen auszumachen. Aber das schien einfach unmöglich. Es gab einfach keinen bestimmten Ort, wo sich diese Teilchen aufhielten. Sie waren an mehreren Orten gleichzeitig zu finden, was nach unseren Kenntnissen der Physik unmöglich war. Teilweise waren sie verschwunden und doch zeigten Meßgeräte an, dass sie da sind.

Seitdem wurde die Quantenphysik von vielen Wissenschaftlern aufgegriffen und ist heute nachweisbar.

Es gibt atomare Teilchen, die sich gleichzeitig an verschiedenen Orten befinden können. Auch an Orten, an denen wir sie nicht sehen können.

Auf dieser wissenschaftlichen Erkenntnis beruht die Viele-Welten Theorie oder die Parallel Universen.

Wir alle bestehen aus Atomen, also nehmen Physiker an, dass auch wir an verschiedenen Orten gleichzeitig sind. Es ist uns nur noch nicht so richtig bewusst.

Bei den Quantenpartikeln wurde nachgewiesen, dass sie hin und her springen können, und eben auch in andere Dimensionen springen. Man nimmt an, dass es eine unendliche Anzahl von Parallel Welten gibt. Jede unterscheidet sich etwas von der anderen.

 

Photo Art by Creative Commons Attribution Share-alike 4.0

Photo Art by Creative Commons Attribution Share-alike 4.0

So nimmt man an, dass es eine Dimension gibt, in der Napoleon die Schlacht bei Waterloo gewonnen hat, oder Hitler im Zweiten Weltkrieg gesiegt hat oder viele andere Dinge aus unserer Realität, die in diesen anderen Universen völlig anders verlaufen sind.

Sie mögen nur leicht variieren oder gänzlich konträr sein.

In einigen Universen sind wir nie geboren worden.

 

In anderen existieren Kopien von uns. Das Leben dieser Personen kann fast identisch mit unserem hier sein oder es ist komplett anders.

Diese andere Person, unser anderes Ich tut bestimmte Dinge genau wie wir oder ähnlich. Und sie ist sich ebenfalls nicht bewusst, dass ihre Kopie, wir, hier existiert.

Aufgrund mancher unserer Träume, nimmt man an, dass wir, wenn wir schlafen, manchmal diese andere Kopie von uns sehen können. Wie sie andere Dinge tut, in einer anderen Umgebung lebt, andere Entscheidungen trifft und ein völlig anderes Leben hat. Und doch ist sie uns so ähnlich, in ihrem Denken, in ihrer Seele.

Der bekannte Astrophysiker und Exobiologe Carl Sagan sagte einmal:

Es ist besser, das Universum so zu begreifen, wie es wirklich ist, als in einer Illusion zu verbleiben, auch wenn sie beruhigend wirkt.

 

Viele Menschen berichten von Träumen, an denen sie sich an Orten befinden, die sie noch niemals gesehen haben, und die es noch nicht einmal in unserer Realität gibt. Diese Orte könnten zu einem Parallel Universum gehören.

Manche träumen von Ereignissen, die sich unmöglich in unserer Welt abspielen können, weil die Gesetze der Physik es nicht zulassen. Einblicke in das andere Leben unserer Kopie in einer anderen Welt?

Sicher öffnen nicht alle Träume diese Pforten zu anderen Universen. Aber viele Wissenschaftler sind der Meinung, das einige spezielle Träume es tun. Und meist sind das jene Träume, die bizarr sind und uns fast glasklar in Erinnerung bleiben. Auch Träume, in denen wir immer wieder denselben unbekannten Ort besuchen, den wir eigentlich gar nicht kennen. Meistens können wir diesen Ort recht genau beschreiben, auch noch lange nachdem wir aufgewacht sind. Und er ist uns vertraut, wenn wir ihn wieder besuchen, aber nur im Traum.

Werbung

 

 

, , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar