TOP Menu

Die Zone der Stille

Zone der StilleDie “Zona Del Silencio”  (Zone der Stille), ist der Name eines Wüstenabschnitts der Bolson de Mapimi, eine der beiden großen Wüsten im mexikanischen Hochland. Sie befindet sich im Norden von Mexiko zwischen den Staaten Durango, Chihuahua und Coahuila. Zum erstenmal fiel dieser Wüstenabschnitt in den 1930er Jahren auf, als der Pilot Francisco Sarabia berichtete, dass sein Radio ausfiel und die Instrumente seines Flugzeugs verrückt spielten, als er diese Zone überflog.

Photo Zone of Silence under Public Domain

 

Später fand man heraus, dass Radiowellen in diesem Gebiet nicht übertragen werden können, vermutlich durch magnetische Felder, die sich speziell in dieser Zone befinden.

Im Jahre 1970 kam eine Amerikanische Missile Rakete, die von der White Sands Militärbasis nahe Neu-Mexiko abgefeuert wurde, unerklärlicherweise vom Kurs ab und krachte in diese merkwürdige Wüstenregion. Der Vorfall erregte weltweit Aufmerksamkeit und brachte diese mysteriöse Region in die Schlagzeilen. Anschließend machte sich ein Team der U.S. Air Force daran, diesen Vorfall zu untersuchen. Sie machten eine unerwartete Entdeckung:

In einer nicht genau eingrenzbaren Zone innerhalb dieses Abschnitts der Wüste versagen sämtliche Radio- und Fernsehsignale. Ebenso vermögen Kurzwellen, Mikrowellen und Satellitensignale diese Zone nicht zu durchdringen. Diese Tatsache zog eine Menge Wissenschaftler hier her. Die mexikanische Regierung hat deshalb ein Forschungszentrum in der Zone eingerichtet. Hier untersuchen die Forscher nun die Pflanzenwelt und das Leben der Tiere in dieser ungewöhnlichen Region. Gerüchten zufolge gehen hier aber viel mehr Forschungen einher, als dass man nur die Pflanzen- und Tierwelt erkundet.

Forschungen haben ergeben, dass in der Zone der Stille eine natürliche Anomalie der Region vorherrscht. Hohe Werte von magnetischer Strahlung wurden gefunden und man vermutet, dass es dort meteoritische Aktivitäten gibt, die von lange zurückliegenden Einschlägen stammen könnten. Die Mineralien, die man in der kalkigen Erde fand, stammen wahrscheinlich von einem Meteoriten. Das hohe Magnetfeld dort könnte auch die Erklärung sein, dass eisenhaltige Objekte aus dem Weltraum, oder der Atmosphäre, hier her umgeleitet werden.

 

Man hat auch herausgefunden, dass die Zone der Stille geographisch nördlich am Wendekreis des Krebses liegt und südlich im gleichen Breitengrad der Ägyptischen Pyramiden, den heiligen Städten von Tibet und dem Bermuda Dreieck liegt. Das alles könnte natürlich purer Zufall sein. Millionen von Jahren zuvor lag die Wüstenregion auf dem Grund eines Ozeans.

 

Manche sind der Auffassung, dass die Gegend eine Art magnetischer Ort in unserer Matrix ist, oder ein Portal, wo die Erdenergie gebündelt wird. Diese Energie wird mit Außerirdischen bzw. mit der Theorie von frühen Besuchen von Astronauten aus dem All in Verbindung gebracht. Viele glauben sogar, dass Aliens heute immer noch an diesen Ort zurückkehren, entweder mit einem Raumschiff oder durch ein Wurmloch. Es existiert kein verläßlicher Beweis für diese Theorien, obwohl UFO-Sichtungen in Mexiko sehr häufig, ja fast schon normal  sind. Dort lebende Rancher berichten oft von einem hell erleuchteten nächtlichen Himmel und fliegenden Objekten, die vertikal in diesem Wüstengebiet landen und bei der Landung oft Büsche und Sträucher in Brand setzen.

 


Werbung

Begegnungen mit fremden Humanoiden

Es gab Berichte von Begegnungen mit merkwürdigen humanoiden Kreaturen in dieser Gegend.

Eine Rancher Familie behauptet, dass sie regelmäßig von drei blonden, langhaarigen Humanoiden besucht wird. Das Trio bestünde aus zwei männlichen und einem weiblichen Humanoiden, die perfekt spanisch sprechen. Sie fragten nach Wasser, niemals nach Essen oder etwas anderem. Als die Rancher Familie sie fragten, woher sie kommen, antworteten sie nur: Von da oben.

 

Ein Forscher der sich in der Wüste verirrt hatte, berichtete, dass er von einem ähnlichen Trio von blonden, merkwürdig aussehenden Leuten zu seinem Forschungszentrum zurück geleitet wurde.

Es gibt auch einen Bericht von einem TV-Team, dass auf der Wüstenstrasse mit ihrem Wagen liegen blieb. Auch ihnen wurde von fremdartigen Wesen geholfen, die so etwas wie lange Regenmäntel und dazu Baseball Mützen trugen. Ein Outfit das in der Tat für eine Wüstengegend sehr seltsam erscheint.

 

Wie viel davon wahr ist kann niemand sagen. Sicher aber ist, dass es dort ein Phänomen gibt, das nicht mit logischer Interpretation erklärt werden kann.

 

 

,

Eine Antwort zu Die Zone der Stille

  1. J 21. Juni 2015 at 03:05 #

    Richtig Interessanter Artikel, habe noch nie davon gehört aber wer weiß vielleicht ist da oben ja wirklich jemand. Schließlich ist dieses Universum voller Wunder 🙂

Schreibe einen Kommentar