TOP Menu

Das grosse Ereignis in 2021 – URANUS Quadrat SATURN

Astrologie Zukunft

Es ist DER ASPEKT des Jahres 2021:

Das Quadrat von SATURN zu URANUS

Große Wellen rollen an am Universum in diesem Jahr, wenn der konservative Saturn den rebellischen Uranus herausfordert. Saturn befindet sich im Wassermann und bildet ein Quadrat zum Uranus im Stier.

Es ist das größte Event in diesem Jahr 2021 am Himmel und es fängt gerade erst an.

Saturn und Uranus bilden einen 90 Grad Winkel zueinander.

Wir werden diese Konstellation am meisten im Weltgeschehen spüren. Es sei denn, sie taucht auch in unseren persönlichen Transiten auf.

Viele Horoskopeigner haben das Saturn Uranus Quadrat in diesem Jahr auch in ihrem Solarhoroskop. Jedoch ist dieser harte Aspekt im Solar nicht allzu persönlich zu deuten, da er ein globaler Aspekt ist. Dennoch mag er Hinweise auf die Lebensbereiche geben, in welchen die Diskrepanz dieses Quadrats zum Ausdruck kommen kann.

Die fixen Zeichen Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann werden diesen Aspekt am meisten spüren. Doch auch die restlichen Sternzeichen sind nun aufgefordert, neue Wege zu gehen.

 


Werbung

Uranus und Saturn Quadrat in der Vergangenheit

Auf globaler Ebene wurden Saturn Uranus Quadrate früher mit dem Fall von Regierungen, wie zum Beispiel der U.S.S.R. und mit großen wirtschaftlichen Veränderungen in Verbindung gebracht. Die Große Depression (Weltwirtschaftskrise) von 1929 bis 1933 war eine davon. Jedesmal stand ein Saturn Uranus Quadrat am Himmel. Nur die Zeichen, in denen die beiden Planeten standen, waren anders.

Das letzte Mal, als Saturn und Uranus ein Quadrat am Himmel bildeten, war vor mehr als 20 Jahren, von 1999 bis 2001.

Das kuriose daran ist dass damals die Zeichen in denen sie standen, zu heute vertauscht waren.

Damals befand sich Uranus in seinem eigenen Zeichen, dem Wassermann und Saturn war im Stier.

Heute ist es umgekehrt. Saturn ist im Wassermann und Uranus im Stier.

Saturn war damals in einem Erdzeichen, dem Stier, mit dem er gut zurecht kommt und Uranus war in seinem eigenen Herrschaftsbereich, dem Wassermann, in dem er richtig gut funktionierte. Daher gab es einige signifikante Veränderungen, die viel mit neuer Technologie und Business zu tun hatten:

  • Das Internet startete richtig durch und die Welt begann sich in einem großen Ausmaß zu vernetzen.
  • Das Geschäftsleben boomte, viele machten sich selbstständig, völlig neue Business Ideen kamen hervor.
  • Wir lernten neue Wege, Geld zu verdienen und die meisten Geschäfte wurden sehr erfolgreich.

Damals war das Saturn Uranus Quadrat vorteilhaft und hat die Gesellschaft relativ leicht dabei unterstützt, die neuen Technologien (Uranus) und Geschäftsmöglichkeiten (Saturn) zu nutzen.

 

Planet UranusIn der Gegenwart

Heute haben wir die eher sehr ungewöhnliche Konstellation, dass der strenge Saturn sich im Herrschaftsbereich des Uranus befindet (Wassermann), und Uranus sich in einem Erdzeichen (Stier) aufhält.

Beide Planeten bewegen sich auf einem Terrain, das nicht das ihre ist. Sie arbeiten deshalb nicht gerade gut mit den Energien dieser beiden Zeichen Wassermann und Stier.

Sie befinden sich sozusagen in einem merkwürdigen Gegenteil-Szenario und sind, wenn man es direkt ausdrücken will, nun Erzfeinde.

Saturn ist der Planet der Einschränkung, der Verantwortung, der Ernsthaftigkeit. Im freiheitsliebenden Wassermann, in dem er seit Dezember 2020 läuft, gefällt es ihm nicht gut, denn der Wassermann ist der Rebell, der sich nicht einschränken lassen will. Er braucht Freiheit und Unabhängigkeit, so wie Uranus.

Unabhängigkeit ist allerdings auch im Sinne des Saturn, nur mag es es nicht, wenn man sich diese Unabhängigkeit und Befreieung mit unüberlegten Rundumschlägen verschafft, wie es der Wassermann gerne tut.

Wir sollten also Schritt für Schritt vorgehen und bedachtsam unseren Weg in unsere ganz persönliche Freiheit gehen. Uranus im Stier hilft dabei, und gibt uns immer wieder neue Möglichkeiten, wie wir das bewerkstelligen können.

Allerdings fühlt sich Uranus im Stier schnell gelangweilt. Der Stier mag keine Veränderungen und diese sind aber das Lebenselixir des Uranus. Er wird deshalb alles was das Zeichen Stier verkörpert, so richtig anheizen.

Der Stier steht für das Geld, die Banken die Hochfinanz, er ist das Zeichen der Wall Street (der Bulle). Er steht auch für die Wirtschaft, Business und für die Natur.

 

Spaltung der Gesellschaft

Das Saturn Uranus Quadrat hat kaum begonnen und man merkt bereits die Spaltung in der Gesellschaft weltweit.

Die eine Gruppe (Saturn im Wassermann) ist vorsichtig und will weitere Lockdowns und ist gegen Öffnungen. Saturn steht auch für die Regierung.

Die andere Gruppe (Uranus im Stier), will endlich Freiheit und plädiert für ein endgültiges Ende des Lockdowns.

Beide Gruppen werden von dieser Konstellation zurückgehalten und es ist davon auszugehen, dass es das ganze Jahr über ein Tauziehen geben wird, zwischen Freiheit und Einschränkung.

Je nachdem welcher Planet gerade rückläufig ist, wird der eine oder der andere Überhand gewinnen.

 


Werbung

SATURN Quadrat URANUS wird dreimal exakt

Saturn wird sich in diesem Jahr dreimal exakt quer zu Uranus stellen. Das erste Mal am 17. Februar, dann am 14. Juni und das letzte Mal am 24. Dezember.

Beide Planeten Energien werden wichtige Entwicklungen erschaffen. Spüren werden wir diesen Einfluß am deutlichsten an diesen drei Terminen.

Am 17. Februar sind beide Planeten gleich stark, denn sie laufen beide direkt.

Am 14. Juni ist Saturn schwächer, denn er ist dann rückläufig. Uranus wird dann die kommenden Monate dominieren. Dies werden wir sicher begrüßen, denn es ist immer gut, wenn Saturn schwach ist, denn er ist der Planet der Einschränkungen und Verbote.

Uranus kann sich ab Juni besser entfalten und sein Streben nach Freiheit an uns weitergeben. Wir können also davon ausgehen, dass dieser Sommer uns auch von den Einschränkungen der Corona Pandemie befreien wird, zumindest wird Uranus erhebliche Fortschritte bringen.

In der letzten Phase ab Dezember tut sich Saturn wieder hervor, denn er ist dann wieder direktläufig. Uranus wird dann schwächer, denn er hat sich dann in seine Rückläufigkeit begeben. Wir werden also bis Ende des Jahres einen Weg finden müssen, wie wir auf verantwortungsvolle Weise unsere persönliche Freiheit erlangen.

Dies gilt nicht nur für die Corona Pandemie. Es bezieht sich auch auf unsere ganz privaten persönlichen Lebensbereiche, in denen wir uns bisher eingeschränkt gefühlt haben.

Einige werden sich aus einem ausgedienten ungeliebten Job befreien. Andere aus einer nicht mehr funktionierenden Beziehung. Wiederum andere werden sich aus den verschiedensten Abhängigkeiten befreien um selbstständig und frei einen neuen eigenen Lebensweg zu gehen.

 

In welchen Bereichen es euch betrifft, könnt ihr in eurem Geburtsradix nachschauen. In welchen Häusern befinden sich Saturn und Uranus? Die Häuser zeigen die Lebensbereiche an, die von diesem Quadrat besonders beeinflusst werden können.

Welche Aspekte bilden die beiden Planeten zu euren Geburtsplaneten? Auch das gibt Hinweise, ob das Quadrat schwierig oder einfach zu bewältigen sein wird.

 

SolarhoroskopVeränderungen für die Zukunft

Saturn Quadrat Uranus ist, man kann es nicht verleugnen, ein harter Aspekt. Er hat aber auch seine Vorteile, denn er gibt uns die notwendige Dynamik und schubst uns immer wieder dazu an, produktive Veränderungen vorzunehmen.

Es mag die Art von Veränderung sein, die wir nicht wollen, die wir aber brauchen. 

Saturn und Uranus bringen uns eine progressive Energie, die sowohl die Welt gerade braucht, als auch jeder einzelne. Das Zusammenbrechen der alten Strukturen, welches Anfang 2020 begann, wird mit diesen beiden Planeten fortgesetzt.

Im Januar 2020, als Pluto auf Saturn im Steinbock traf, begann dieser Prozeß sich im Weltgeschehen zu manifestieren. Die alte Welt soll erneuert werden. Es ist ein Prozeß der Jahre dauert und wir haben seitdem eine neue Realität erlebt und erleben sie immer noch. Wir haben einige sehr schwierige Veränderungen durchgemacht und nun werden Saturn und Uranus diese neue Energie fortsetzen.

Wir alle sollen nun Wege finden, mit einer neuen Realität zu leben, um eine bessere Zukunft zu gestalten. Damit sind nicht nur die Einschränkungen der Corona Pandemie gemeint.

Jeder, oder viele von uns befinden sich irgendwo in einer Situation oder einem Umstand, wo sie sich Veränderung wünschen, aber nicht wissen, welchen Weg sie gehen sollen.

Saturn und Uranus zeigen uns, dass es nun Zeit ist, aufzuhören, sich gegen die aktuellen Gegebenheiten aufzulehnen. Vielmehr müssen wir nun einen langfristigen Blick auf die Zukunft werfen und heraus finden, wo wir uns dort sehen.

Neue Möglichkeiten in der Restriktion zu finden, ist das Gebot in diesem Jahr.

Uranus bringt uns diese Möglichkeiten und Saturn prüft, ob sie für die Zukunft standhalten.

 

Das Internet erreicht eine größere Bedeutung als jemals zuvor. Es ist nun für viel mehr Menschen eine Möglichkeit, ihr Geld zu verdienen. Gezwungen durch die Lockdowns, wird es in der Zukunft eine noch viel ernsthaftere Rolle spielen als bisher.

Das ist typisch für Uranus, der ja auch für das Internet steht. Er animiert die Gesellschaft dazu, ihr Geld (Stier) mit seiner Lieblings-Technologie, dem Internet zu verdienen. Natürlich kann das nicht jeder, aber der Stier steht für das Business und Geschäftsleute werden diese Möglichkeit nun vielmehr nutzen als bisher.

Generell wird die Einstellung zu Geld und Besitz sich in den nächsten Jahren verändern. Uranus bleibt noch die nächsten 6 Jahre im Stier und wird unser Finanzsystem mit Sicherheit verändern und transformieren. Neue Währungen gewinnen an Gewicht, wie zum Beispiel Bitcoins. Generell können wir mit vielen Neuerungen im Geld- und Finanzwesen rechnen.

Generell sollten wir in diesem Jahr nicht alles nur schwarz oder weiß sehen. Es gibt Grauschattierungen, die wir uns zunutze machen können. Wege in die Freiheit zu finden, aber mit Bedacht ist vermutlich die neue Devise.

Werbung

 

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar