TOP Menu

Die Sternzeichen der Männer – Fische

FISCHE

Allgemeine Beschreibung:

Die Fische sind der Inbegriff der Mystik.  Das Okkulte, Geistige und Spirituelle ist ihr Bereich. Dazu wirken sie meist selbst so mystisch daß sie sehr schwer einzuschätzen sind. Begleitet von ihrem ersten Herrscher Neptun, schwelgen sie in Traumwelten. Ihr zweiter Herrscher, Glücksplanet Jupiter, macht sie optimistisch und bis zu einem gewissen Grad selbstsicher.

Sternzeichen Fische

Image courtesy of Salvatore Vuono / FreeDigitalPhotos.net

Sie sind wohl das am meisten sich anpassende verträglichste Tierkreiszeichen. Sie tendieren dazu mit jedem irgendwie  übereinzustimmen. In einer Minute geben sie jemandem recht, nur um in der nächsten Minute einem anderen, der genau die gegenteilige Meinung vertritt, ebenfalls recht zu geben. Dann schreiten sie hinweg und machen sich eine eigene Meinung zum Thema die garantiert mit keiner der beiden vorigen Parteien übereinstimmt.

 

Fische verhalten sich so, weil sie niemanden vor den Kopf stoßen wollen. Sie möchten einfach keinen verletzen und sie möchten auf keinen Fall einen Streit provozieren.  Wenn sie einem Fisch von den Problemen eines anderen erzählen, wird er sofort versuchen, Entschuldigungen für denjenigen zu finden, obwohl er ihn gar nicht kennt. Fische empfinden Mitleid mit Personen, die ihnen völlig fremd sind.

Die Fische sind das toleranteste Zeichen, und sie können  am besten trösten. Sie empfinden Mitleid für fast alles und jeden.


Werbung

Sie haben auch die lebhafteste Phantasie von allen Tierkreiszeichen. Ihre imaginäre Vorstellungskraft ist so groß, daß sie oft Schwierigkeiten haben, mit der spröden rauhen Realität des Lebens fertig zu werden. Das kann bei manchen Fischen bis zur Selbstzerstörung führen, weil sie sich einfach weigern, in die Realität zurückzukehren. Fische sind deshalb auch anfällig für Süchte.

Fische Geborene haben ein dringendes Bedürfnis sich für die Schwächeren, Armen oder Kranken einzusetzen.  Sie lieben es, benachteiligten Menschen zu helfen. Viele Fische besitzen Heilerfähigkeiten. Sie besitzen eine hervorragende Intuition und sind in der Lage, einen Menschen bei der ersten Begegnung sekundenschnell zu scannen und ihn sofort zu durchschauen. Ihr Bauchgefühl trügt sie nie. Einem Fisch kann man schwerlich etwas vorgaukeln. Auch wenn er selbst gern in der Phantasiewelt schwelgt, so durchschaut er doch sehr leicht Intrigen und falsche Personen.

Fische sind aus diesem Grund nicht sehr kontaktfreudig. Sie wissen, daß es viele Menschen nicht gut mit ihnen meinen und sie nur ausnützen wollen. Sie ziehen es deshalb oft vor, allein ihr Ding zu machen, obwohl sie sich dabei einsam fühlen, finden sie, daß es besser ist. Sie fühlen sich oft nicht verstanden von ihrer Umwelt. Ein Fisch kann in einem überfüllten Raum der einsamste Mensch sein. Dennoch sind Fische Geborene meist sehr beliebt, denn sie strahlen etwas so gutmütiges, helfendes und tröstendes aus, daß sich die meisten Menschen in ihrer Gegenwart wie neu geboren fühlen.

 

Der Fischemann

Er ist ein gefühlvoller labiler Träumer und sehr beeinflussbar. Er ist sehr empfänglich für Zärtlichkeiten. Daher darf man von ihm nicht unbedingt Treue erwarten, denn fortwährend wird er abgelenkt und kann Verführungen fast nie widerstehen. Er liebt die Romantik und kann völlig darin aufgehen. Durch seinen Charme und sein sensibles freundliches warmes Wesen werden viele Frauen angelockt.

Der Fischemann ist leidenschaftlich und sehr widersprüchlich. Hat er sich für eine Aktion entschieden, tut er sicher genau das Gegenteil davon. Er liebt sinnliche Frauen, erliegt aber auch oft dominanten Frauen, die auf sein nachgebendes Wesen besonders ansprechen.

In einer Beziehung wird er immer nachgeben. Man kann mit ihm nicht streiten. Er idealisiert seine Geliebte und sie kann sich bei ihm fast alles erlauben. Immer wird er sie trotzdem versuchen, zu verstehen. So wie er seine Geliebte idealisiert, so tut er es auch mit der Liebe ansich. Er ist einer der wenigen Männer, der noch an die große Liebe glaubt, sie fortwährend sucht und fast nie findet.

Seine Sehnsucht nach Geborgenheit ist sehr stark.  Seine Traumwelten riesig und phantasievoll. Er braucht eine sensible Partnerin, die seine widersprüchlichen Gefühlswelten versteht und ihn nicht beherrschen will. Gibt man ihm die Stabilität die er braucht und das Gefühl der bedingungslosen Liebe, kann man diesen Mann für sich gewinnen.

Mit dem Heiraten tut sich der Fischemann etwas schwer, denn er liebt die Freiheit und Eigenständigkeit. Hat er sich doch zum Traualtar hinreißen lassen, wird er früher oder später doch immer wieder ausscheren und anderen Verlockungen nicht widerstehen können. Er nimmt weder für sich noch für seine Partnerin den Anspruch der ewigen Treue. Für ihn ist es normal, daß Ehen auch wieder geschieden werden.

 

Der Fischemann ist ähnlich dem Wassermann sehr intelligent und schöpferisch begabt. Er hat die besten Eigenschaften für einen Schriftsteller oder  Schauspieler.  Er muß geistig tätig sein und frei und alleine arbeiten können. So kann er sich am besten entfalten.

Organisationstalent fehlt im völlig. Auch praktisch und handwerklich ist er nicht gerade mit Talent gesegnet. Und mit Geld kann er nicht umgehen. Er ist verschwenderisch, verleiht sein Geld gerne ohne es zurück zu verlangen und macht teure Geschenke. Durch seine große Anpassungsfähigkeit  hat er wie alle Fische Geborenen,  die Tendenz, die Angewohnheiten anderer Leute anzunehmen. Das können Gesten, Mimik oder der Dialekt sein.

Der Fischemann hat ein unglaubliches Talent mit vielen Worten rein gar nichts zu sagen. Er ist so wortgewandt, daß man sich am Ende selbst die Schuld gibt, daß man eigentlich gar nichts verstanden hat. Genau das ist seine Absicht. Er möchte gar keine klare eindeutige Aussage treffen. Man weiß nie woran man mit ihm ist. Er vermag die Dinge so auszudrücken, daß man sie in alle möglichen Richtungen interpretieren kann. Letztendlich hat er weder Ja noch Nein gesagt. Wie ein nasser Fisch schlüpft er einem durch die Finger.

Unter Freunden ist er ein guter Zuhörer, jedoch verstellt er sich auch da öfters, aus Höflichkeit. Er simuliert gespanntes Zuhören und ist doch mit seinen Gedanken Lichtjahre entfernt. Der Fischemann ist ein Meister des Verstellens. Er neigt zu heimlichen Affären, und findet das moralisch überhaupt nicht verwerflich.

Partnerhoroskop

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

 


Weitere Artikel zu dieser Serie:

Die Sternzeichen der Männer – Der Widder Mann

Die Sternzeichen der Männer – Der Schütze Mann

Die Sternzeichen der Männer – Der Skorpion Mann

Die Sternzeichen der Männer – Der Krebs Mann

Die Sternzeichen der Männer – Der Jungfrau Mann

 

 

,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar