TOP Menu

Neue Chance fürs Karma – Die Mondknoten wechseln die Zeichen

MondknotenOft unterschätzt, aber eines der wichtigsten Phänomene in der Astrologie:

Die MONDKNOTEN.

Sie sind verantwortlich für unser Karma. Sie zeigen unsere karmische Herkunft aus früheren Leben und weisen im jetzigen Leben in unsere Zukunft. Zu den Dingen und Verhaltensweisen, die wir uns aneignen sollen.

Die Mondknoten sind unser größtes Schicksal. Dort wo sie im Geburtshoroskop stehen, müssen wir uns ein Leben lang mit den Themen, die sie verkörpern, auseinandersetzen.

Mondknoten sind mathematisch berechnete Punkte im Horoskop. Sie werden in Bezug auf die Bahnen der Sonne, des Mondes und der Erde berechnet. Sie bestehen aus dem Südlichen und dem Nördlichen Mondknoten.

Der Südliche Mondknoten repräsentiert unsere Vergangenheit, unsere früheren Leben und unsere Lebensumstände aus früheren Existenzen. All die Dinge, die wir bereits kennen und nach denen wir instinktiv versucht sind, auch heute wieder zu leben. Doch um zu wachsen und weiter zu kommen, müssen wir unseren Südlichen Mondknoten verlassen. Unsere vertrauten Lebensweisen erst einmal zurückstellen.

Der Nördliche Mondknoten weist in die Zukunft, die wir in diesem Leben erreichen sollen. Er ist sozusagen unsere größte karmische Aufgabe, die es gilt, zu lösen.

 


Werbung

Am 5. Mai 2020 wechseln die Mondknoten das Zeichen.

Dies tun sie alle ein-einhalb bis zwei Jahre. Wenn dies geschieht, sagen sie uns, welche neuen Lebensbereiche nun an der Reihe sind, mit denen wir uns jetzt auseinandersetzen müssen. Wir sind sozusagen kosmisch angehalten, alte Strukturen zu entlassen und neue bessere zu entwickeln.

Die Häuser, in denen die Mondknoten dann stehen, geben noch ein genaueres Bild, welche Lebensthemen nun für jeden Einzelnen an die Oberfläche kommen. Dies ist für jeden unterschiedlich da jeder seine Mondknoten ein anderem Haus in seinem Geburtshoroskop stehen hat.

 

Die letzten zwei Jahre befanden sich die laufenden Mondknoten auf der Steinbock/Krebs Achse und haben somit vor allem Themen bei den Erd- und Wasserzeichen herausgefordert.

Am 5. Mai 2020 wechseln die beiden Mondknoten auf die Zwilling-Schütze Achse.

Der Nördliche Mondknoten steht ab jetzt im Zwilling, der Südliche im Schützen. Dies wird vor allem die Feuer- und Luftzeichen beeinflussen.

Die Mondknoten auf der Zwilling/Schütze Achse bedeutet, dass wir uns jetzt mit unserem intellektuellem Wachstum auseinandersetzen müssen. Unsere Kommunikation verbessern und innere diffuse Ängste gehen lassen sollen.

Der Südliche Mondknoten im Schützen weist uns darauf hin, dass wir uns davon verabschieden sollten, immer Recht behalten zu wollen und die Welt immer nur als großes Ganzes zu betrachten. Wir sollten uns jetzt mehr auf die Details konzentrieren.

Für jeden Einzelnen ist auch noch das Haus entscheidend, in dem sich die Mondknoten jetzt befinden.

 

Am 5. Mai 2020 betreten die beiden Mondknoten also die Zwilling/Schütze Achse und entfalten eine neue kollektive Seelen-Lektion, der wir uns widmen sollen.

Nun dreht sich unser Karma um die Energie des Zwillings, die wir auf der Schütze Ebene aufbauen können.

Diese Zeit dauert bis Januar 2022.

 

Was sind die Themen auf der Zwilling/Schütze Achse?

Die Themen um die Zwillings Energie sind Kommunikation und  Selbstausdruck, Details und Informationen. Wir sind nun auf der Suche nach Wahrheit und sollen authentisch leben. Die Atmosphäre des Zwillings ist auch sehr sozial. Wir sind angehalten, unsere Geschichten und Erlebnisse und unser wahres Ich mit anderen zu teilen.

Unsere zwischenmenschlichen Interaktionen sind nun gefragt. Auch mit Hilfe der sozialen Netzwerke und den Medien sollen wir uns mit anderen Menschen verbinden und austauschen.

Es geht auch um die Freiheit der Sprache. Die ersten Ausläufer bekommen wir bereits in Form der Corona Demonstrationen zu sehen. Da es bei den Mondknoten aber immer um Karma geht, kann sich die Freiheit der Sprache ins Gute oder Negative manifestieren. Es kommt immer darauf an, was jeder einzelne daraus macht, für sich selbst.

Die Wege, wie neue Informationen vermittelt werden, ändern sich nun.

 

Die Schütze  Energie herrscht über Dinge wie Glaubensprinzipien, Religion, Höhere Bildung und das Reisen in ferne Länder. Alles Themen, die gerade jetzt in der Corona Krise eine besondere Bedeutung bekommen.

 

Das letzte Mal, als sich die Mondknoten auf der Zwilling/Schütze Achse befanden, war vom Oktober 2001 bis April 2003. Während dieser Zeit geschahen ebenfalls signifikante Dinge und das Weltgeschehen wurde aufgerüttelt.

Kurz nach dem 11. September 2001, dem Tag an dem die Twin Towers fielen, traten die Mondknoten auf die Zwilling/Schütze Achse. Bis heute hat dies unser Reisen geprägt und die Bekämpfung des Terror hat seitdem eine neue Bedeutung bekommen.

Ein Jahr später, im Jahr 2002 bis 2003 tauchte das SARS-Virus das erste Mal auf.

Diese damaligen Ereignisse könnte man als Vorboten sehen, für die Welt, in der wir heute leben.

Das Verbreiten von Informationen und die Suche nach der Wahrheit. Diese Themen rücken nun heute in einen besonderen Fokus. Was ist die Wahrheit und welche Informationen sind tatsächlich wahr? Verschwörungstheorien nehmen zu und immer öfter sehen wir die Massen sich auflehnen, aufgrund von Informationen, ob wahr oder falsch.

 

Während der kommenden zwei Jahre sind wir alle angehalten, unsere eigene Wahrheit zu finden und uns von unserer Neugier leiten zu lassen. Wir müssen selbst entscheiden, welche Wahrheit für uns persönlich richtig ist. Wir werden  neue Wege des Denkens gehen.

 


Werbung

Hier sind einige Hinweise, was die Mondknoten für die einzelnen Sternzeichen bedeuten können:

WIDDER

Für die Widder wird der Zeichenwechsel der Mondknoten eine völlig neue kreative Art der Kommunikation und ihrer sozialen Kontakte entfachen. Viele werden ihre Gedanken aufschreiben oder in den sozialen Medien publizieren um so eine breite Masse zu erreichen.

Auch werden die Widder mehr als sonst ihre lokalen Aktivitäten erweitern und eine aktivere Rolle in ihrem nächsten Umfeld spielen. Das zumindest möchten die Mondknoten den Widdern vermitteln. Der Widder ist eher ein Einzelgänger und nimmt gern eine Führerrolle an. Das liegt ihm auch am besten. Nun soll er die Interaktionen mit anderen Menschen vermehrt erfahren. Ein Teil einer Community werden.

Karmische Lektionen aus dem Südlichen Mondknoten im Schützen können bei den Widdern aufkommen in Themen wie dem Lernen, Studieren, Reisen, dem Ausland oder mit Menschen aus dem Ausland und den Erfahrungen mit anderen Kulturen.

 

STIER

Bei den Stieren geht es ums Geld und die Finanzen. Hier wird der Umgang mit Geld und die Stabilität ihrer Finanzen geprüft. Die gemächlichen Stiere sind nun herausgefordert, mit der Veränderung der Zeit zu gehen und neue Wege zu erkunden, um ihr Geld zu vermehren.

Vielleicht müssen die Stiere erst verschiedene neue Möglichkeiten testen, aber am Ende werden sie ihre Taschen gefüllt bekommen. Nebenbei wird auch ihr Selbstwertgefühl gesteigert, vor allem bei denjenigen, die sich bisher nicht wert genug fühlten, Geld und Sicherheiten anzuhäufen.

Karmische Lektionen können für die Stiere aus dem Schützen und dem Achten Haus kommen. Hier geht es um Eigentum, das  man  mit jemanden hat, Ehepaare zum Beispiel und deren gemeinsames Vermögen. Kredite und Darlehen, Erbschaften und Steuern.

 

ZWILLING

Die Zwillinge werden die Mondknoten natürlich am meisten zu spüren bekommen, denn der Nördliche Mondknoten befindet sich jetzt in ihrem eigenen Zeichen. Es ist eine Gelegenheit, eine wahre Führungsposition zu übernehmen. Die Zwillinge können nun glänzen und einen riesigen Schritt vorwärts kommen.

Die ganze Persönlichkeit der Zwillinge kann sich nun verändern, hin zu ihrer ganzen Einzigartigkeit. Viel wird es dabei auch um die Beziehungen gehen, denn der Südliche Mondknoten befindet sich im Beziehungshaus der Zwillinge. Hier können karmische Themen aufkommen. Die Zwillinge sind angehalten, ihre Beziehungen zu ordnen. Dies kann auch geschäftliche Beziehungen betreffen. Sie könnten sich selbstständig machen und ihr eigens Business aufbauen, oder eine höhere Position in ihrer Firma einnehmen.

 

KREBS

Für die Krebse bewegt sich der Nördliche Mondknoten in das geheimnisvolle Zwölfte Haus. Hier geht es um die Spiritualität, dem Unterbewusstein, der Psyche und um alles was unter der Oberfläche ist.

Die Krebse machen eine spirituelle Entdeckungstour durch, die auch mit Heilung und dem Auflösen von altem Karma aus früheren Leben zu tun hat. Versteckte Talente und Fähigkeiten kommen nun ans Tageslicht. Die Krebse entwickeln sich zu spirituellen Heilern und manche werden ihre Berufung darin entdecken.

Sie entwickeln eine mitfühlende Natur für die unterpriviligierten, Kranken oder andere benachteiligten Menschen, für die Natur und all ihre Lebewesen.

Mit dem Südlichen Mondknoten im Sechsten Haus können bei den Krebsen sehr viele verschiedene karmische Themen aufkommen. Das Sechste Haus beinhaltet eine Fülle von Lebensbereichen: Der tägliche Job, die Gesundheit, das Interagieren mit dem nächsten Umfeld, Ernährung, Haustiere, Hilfsbereitschaft, der tägliche Ablauf  im Leben. In all diesen Bereichen können karmische Auslösungen stattfinden.

 

LÖWE

“Der Anführer des Rudels” wie  man die Löwen gerne nennt, bekommt jetzt Gelegenheit seinem Ruf alle Ehre zu machen. Die Mondknoten betreten sein Elftes und Fünftes Haus.

Im Elften Haus wird der Nördliche Mondknoten die Löwen dazu animieren, eine wahre Führerrolle im Kreise ihrer Freundschaften und sozialen Netzwerke zu übernehmen. Organisieren und die Community unterstützen und zusammen zu halten, ist jetzt angesagt. Die Löwen werden sich mit ihrem Freundeskreis auseinandersetzen müssen.

Gleichzeitig aber müssen sie auch ihre Hoffnungen und Wünsche neu orientieren. Viele werden sich neue Ziele stecken und alte fallen lassen. Dazu werden sie ihre Kreativität nutzen können. Mit ihren theatralischen Fähigkeiten haben die Löwen jetzt auch die Möglichkeit, neue Wege zu gehen, um ihr Geld zu vermehren und sich Sicherheiten für die Zukunft zu erschaffen.

Karmische Punkte können Liebesaffären sein. Möglicherweise erfahren die Löwen nun, dass die Leichtigkeit von Romanzen und deren Unverbindlichkeit nicht mehr so funktioniert wie sie es bisher gewohnt waren.

 

JUNGFRAU

Für die Jungfrauen geht es nun um die Karriere und ihre Stellung in der Gesellschaft. Sie haben nun die Chance, Autorität zu erreichen. Ihre Ambitionen werden größer. Die Jungfrauen können sich nun nicht mehr in ihre heimischen Gefilde zurück ziehen und aus der Distanz heraus beobachten. Sie müssen ihre Bescheidenheit nun ablegen und hinaus treten in die Öffentlichkeit.

All ihre erworbene Weisheit und Knowhow, die praktische Magie, die ihnen eigen ist, wird ihnen nun helfen, den nächsten Schritt in die kommende Evolution zu wagen.

Sie werden sich fragen müssen, wie kann ich das, was ich mir angeeignet habe, dazu nutzen, anderen Menschen zu helfen? Und wie kann ich mehr Fülle in mein Leben bringen?

Die Jungfrauen treffen nun in den folgenden zwei Jahren auf einflußreiche Leute, die ihnen den Weg ebnen.

 

WAAGE

Für die Waagen ist nun ebenfalls Expansion angesagt. Normalerweise würden die Waagen nun im großen Stil die Welt bereisen, denn der Nördliche Mondknoten befindet sich in ihrem Neunten Haus. Dies dürfte aber in unserer heutigen Corona Zeit nicht einfach sein. Sie müssen sich also eher auf eine andere Reise begeben, nämlich ihren mentalen Horizont erweitern. Studieren und sich Höheres Wissen aneignen sind nun Themen. Ein eigenes Business starten.  Eine andere Denkweise zulassen, die neue Möglichkeiten bringt. Ihre Glaubensprinzipien für die neue Welt anpassen.

Das Neunte Haus steht vor dem Zehnten, dem Haus der Karriere. Die Waagen werden die nächsten zwei Jahre dafür nutzen können, sich neue Perspektiven zu erschaffen, für ihre Karriere.

 


Werbung

SKORPION

Die Skorpione gehen mit dem Nördlichen Mondknoten im Zwilling in ihr Achtes Haus. Hier werden sie eine tiefe Verbindung zur Spiritualität und ihrer eigenen Psyche finden. Sie könnten sich während der nächsten zwei Jahre komplett transformieren. Alte unbewusste Ängste oder destruktive Verhaltensweisen können nun aufgearbeitet und abgeschlossen werden.

Das Achte Haus gehört dem Skorpion. Daher werden sich viele Verstrickungen lösen lassen.

Die Mondknoten werden auch die Geld- und Finanzzone der Skorpione auslösen. Sie können nun auf extra Hilfe, auch von außen hoffen, um ihr Geld zu vermehren. Entweder durch einen Partner, oder Zuwendungen von anderer Seite. Auch Erbschaften können nun der Fall sein, oder Geld kommt auf andere Weise einfach so zu ihnen.

 

SCHÜTZE

Für die Schützen geht es in den kommenden zwei Jahren um ihre Partnerschaften und Beziehungen. Sie werden sich fragen müssen, was sie in einer Beziehung suchen und ob sie sich tatsächlich völlig einem Partner verschreiben können oder sollen. Dies gilt auch für alle geschäftlichen Partnerschaften.

Der Südliche Mondknoten begibt sich in das Zeichen der Schützen. Selbst-Reflektion ist nun gefragt. Die bisherige Einstellung der Schützen, alles auf ihre eigene Art und Weise machen zu wollen, könnte nun Widerstand bringen und sie in ihrem Wachstum blockieren. Sie müssen nun überlegen, in wie weit sie sich auf andere einlassen sollen. Und die Erkenntnis erlangen, dass es manchmal besser ist, sich einem Team oder Partner anzuschließen, um voran zu kommen.

 

STEINBOCK

Die Steinböcke mussten in den letzten zwei Jahren einige karmische Lektionen erdulden, da die beiden Mondknoten sich auf ihrer Achse befanden. Nun ist es an der Zeit, sich etwas zurück zu lehnen und sich um das Wohlbefinden zu kümmern.

In den nächsten knappen zwei Jahren geht es darum, sich um die persönlichen Dinge zu kümmern. Um das Zuhause, die Finanzen und um den eigenen Körper und Geist. Den täglichen Ablauf und den Job in Einklang zu bringen und die kleinen Dinge des Alltags zu genießen.

Der Südliche Mondknoten wandert in das Zwölfte Haus der Steinböcke. Jetzt ist die Zeit gekommen, um alle einschränkenden Ängste, Gedanken und Glaubensstrukturen über Geld und Macht zu heilen

 

WASSERMANN

Für die Wassermänner wird nun das Fünfte Haus aktiviert. Liebesromanzen, Spaß am Leben und Kreativität sind jetzt die Themen. Es dürfte eine willkommene Erleichterung für die Wassermänner sein, denn in den letzten zwei Jahren mussten sie viel arbeiten und auch sonst war das Leben eher turbulent und mit einigen Ärgernissen verbunden.

Nun sind die Wassermänner innerlich gewachsen und dürfen jetzt das Leben genießen. Die Zeit des “nur arbeitens und keinen Spaß haben dürfen” ist nun vorbei.

Die Wassermänner dürfen sich nun der Leichtigkeit des Lebens hingeben und sich auf viele neue angenehme Dinge freuen. Viele werden sich künstlerisch inspirieren lassen und ihre Kreativität neu entdecken. Andere treffen auf eine aufregende Liebesromanze.

 

FISCHE

Für die Fische wird die Heimat und das Zuhause aktiviert. Sie sind nun angehalten, ihr Zuhause so zu gestalten und einzurichten, dass es für die Zukunft Stabilität gibt. Eine gute Zeit für die Fische, ein neues Zuhause zu finden, Eigentum zu erwerben und einen Platz zu suchen, der durch und durch ihrem Wesen entspricht.

Die Fische werden sich in den kommenden zwei Jahren eher zurück ziehen und viel nachdenken. Sie werden sich auf ein einziges Projekt konzentrieren, anstatt ständigem Multitasking.

Die Karriereweg der Fische wird sich verändern. Viele Fische werden die Medien neu für sich entdecken und werden publizieren.

Karmahoroskop

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

 

, , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar