TOP Menu

Bedeutung der Planeten im Zweiten Haus

Das Zweite HausDas Zweite Haus steht für Geld und Besitztümer. Die Dinge, die uns wertvoll sind und die wir schätzen. Außerdem repräsentiert es unser eigenes Selbstwertgefühl. Auch verborgene Talente und Wünsche sind im Zweiten Haus versteckt.

 

Die Sonne im Zweiten Haus wird den Wert immer auf Geld und Besitz legen. Dies wird oft zum Lebensmittelpunkt. Manchmal wird dies auch zur Kompensation eines fehlenden Selbstwertgefühls.

Photo under Public Domain

Der Mond im Zweiten Haus verspricht ein ewiges Hin- und Her, Höhen und Tiefen mit Geld und Wert. Man trennt sich schwert von Dingen, die man einmal besessen hat. Ein großes Sicherheitsdenken ist hier angezeigt. Man braucht unbedingt materielle Sicherheit.

 

Merkur im Zweiten Haus erhöht die Chancen dass man sein Einkommen durch Kommunikation verdienen wird oder kann. Die Gedanken des Horoskopeigners verweilen sehr oft beim Geldverdienen, wie kann ich noch mehr Geld aus meinen Fähigkeiten machen.

 

Venus im Zweiten Haus verleiht oft den Wunsch nach Sammeln von schönen Dingen, Kunstgegenständen, Antiken Möbeln und dergleichen.

 

Mars im Zweiten Haus kann oft ein wenig Ärgenis im Geld machen bedeuten. Wenn gleich der Mars in dieser Häuserstellung sich nicht sonderlich darum schert ob er Geld ausgibt, verliert oder verdient. Hauptsache das Geld ist in Bewegung. Die Tendenz, dass das Geld leicht durch die Hände ringt ist gross, denn der Mars im zweiten Haus ist ein impulsiver Verschwender.

 

Jupiter im Zweiten Haus. Von Jupiter sagt man, er ist der Glücksplanet, von Saturn sagt man, er verheißt Unglück. Warum also gibt es soviele arme Menschen mit Jupiter im Geldhaus und soviel Reiche mit Saturn hier? Jupiter macht uns optimistisch und unbekümmert, Saturn lehrt uns Ängste und Unsicherheit. Die Saturn Menschen hier sind so ängstlich, ihren Besitz zu verlieren dass sie wie verrückt daran arbeiten, ihn zu erhalten und zu vermehren. Auch wenn sie schon sehr viel haben, werden sie nicht müde, weiter daran zu arbeiten. Genug ist niemals genug für sie. Die Jupiter Leute hingegen sind der Meinung dass einfach nie etwas schief gehen kann und verlassen sich manchmal zu sehr auf ihr Glück. Weil es ihnen oft einfach wirklich in den Schoss fällt, tun sie nicht viel dafür und natürlich wird sich dies irgendwann rächen.

 

 

Saturn im Zweiten Haus. Hier gibt es verschiedene Tendenzen. Da sind jene für die genug niemals genug ist. Sie werden reich, vergessen dabei aber zu leben, arbeiten nur, um noch mehr Geld zu scheffeln. Dann gibt es Menschen die ihre Sicherheit in materiellen Dingen über alles stellen. Sie brauchen einen sicheren Job, oft in Behörden, wo sie sich ihr Leben lang abgesichert fühlen können. Die dritte Gruppe mit Saturn im Zweiten Haus kapituliert. Saturn zeigt auf, was wir als wichtig empfinden, so wichtig, dass wir es kontrollieren wollen, damit es uns ja nicht abhanden kommt. Im Zweiten Haus mit Saturn wäre es wichtig zu erkennen, dass Besitztum nicht alles ist.

 


Werbung

Uranus im Zweiten Haus. Der Planet der verrückten und unerwarteten Ereignisse, wirkt im Zweiten Haus genau so wie an jeder beliebig anderen Stelle des Horoskops. Meist sind Menschen mit dieser Planeten Stellung selbständig oder arbeiten auf Provisionsbasis. Das Geld kommt hier in Brocken, dann für eine Weile wieder nichts und dann kommt wieder ein Brocken.

Jemand mit einem regulären Bürojob von 9 bis 5 Uhr wird merken, dass sein monatliches Einkommen immer mal wieder durch obskure Ereignisse unterbrochen wird. Nicht unbedingt weil er ständig entlassen wird sondern andere Dinge das reguläre Einkommen verhindern. Entweder brennt die Firma ab oder der Chef setzt sich mit dem Firmengeld nach Paraguay ab, oder ähnliche Dinge. Der einzige Weg, mit Uranus im Zweiten Haus ein reguläres Einkommen zu haben ist, im Bereich des High Tech zu arbeiten, eine Elektronikfirma, Computerfirma oder in der Wissenschaft zu arbeiten. Über diese Bereiche herrscht Uranus und hier fühlt er sich wohl.

 

Neptun im Zweiten Haus. Die Aussage der Menschen mit dieser Planetenstellung ist oft: Wo sind meine Ersparnisse? Ich hab sie doch gerade noch hier liegen sehen! Wo auch immer Neptun in unserem Horoskop auftaucht, wollen wir der Realität nicht ins Auge sehen. Wir ziehen es vor, zu träumen. Manchmal sind mit Neptun im Geldhaus gewisse Schuldgefühle verbunden. Es kann eine Tendenz vorhanden sein, Geld zu meiden, weil es als “schmutzig” angesehen wird. Oder die Person mit dieser Planetenstellung ist der Meinung, sie verdient es nicht, Geld und Werttümer zu besitzen.

Das Geld hier wird oft im Bereich der Medizin oder in Sozialdiensten verdient. Da wo man sich um die Armen, Kranken und Verlassen kümmert. Genauso oft wird das Geld hier aber auch über künstlerische Berufe verdient, Schauspielerei, Musik, Kunst allgemein. Da Neptun auch für Drogen steht, sollten die Horoskopeigner lieber in der Form damit Geld machen, in dem sie in einer Chemischen Einrichtung arbeiten, oder eben in der Medizin, Forschung und dergleichen. Weniger sollten sie aus dem Handel damit ihr Geld verdienen, sonst landen sie womöglich in einem Bereich der ebenfalls von Neptun regiert wird: Im Gefängnis.

 

Pluto im Zweiten Haus. Der Planet der Extreme. Alles oder nichts. Leben oder Tod. Besessenheit. Wo auch immer Pluto sich im Horoskop zeigt, werden wir leicht von etwas besessen. Und hier im Geldhaus läuft man natürlich Gefahr, von Geld und materiellen Dingen geradezu besessen zu sein. Gleichzeitig kann aber auch das Gegenteil der Fall sein und man betrachtet Geld als völlige Nichtigkeit. Wie das bei Pluto so ist. Alles oder nichts. Es ist nicht so wie bei Neptun mit vagen Gefühlen. Pluto macht keine halben Sachen.

Geburtshoroskop

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

 

, ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar