TOP Menu

Wer passt zum Widder?

Widder und Widder

Zwei Widder = eine leidenschaftliche Affäre, aber beide wollen dominieren und keiner möchte sich mit der kleineren Rolle zufrieden geben.

In einer Affäre wird vermutlich anfangs die Widder-Frau die Oberhand gewinnen, jedoch wird sich der Widder-Mann auf Dauer mit seiner untergeordneten Rolle nicht abfinden wollen. Beide werden versuchen die Führungsrolle zu übernehmen und es ist Streit vorprogrammiert.

Definitiv eine schwierige Angelegenheit wobei doch nicht aussichtslos. In manchen Fällen, wenn beide dazu bereit sind, einen kleinen Teil von ihrem Ego zu opfern, könnte es funktionieren. Bei einem Horoskop-Vergleich der beiden könnte man auf die Suche gehen, wo es Gemeinsamkeiten und Ausgleich geben kann.

WidderPhoto Aries from a medieval book of astrology 15.th century under Public Domain and PD-US

 Widder und Stier

Beide sind sensible Naturen aber der Widder wird bald verärgert sein über die abwägende und einfallslose Einstellung des Stiers zur Liebe.

Der Widder sucht den Spass und will permanent unterhalten und unterhalten werden. Die Neigung des Stiers nie etwas spontanes zu machen wird ihn irritieren.

Der Stier ist hervorragend darin Geld zu machen und der Widder hervorragend darin es auszugeben. Falls sie lange genug zusammen sind, wird der Widder mit der Zeit die Verlässlichkeit des Stiers zu schätzen lernen.

Wenn der Stier dem Widder erlaubt, die Führungsrolle zu übernehmen, könnten die beiden auf einen Nenner kommen. Dennoch wird es schwer sein, eine gemeinsame Ebene zu finden. Normalerweise sind solche Verhältnisse von kurzer Dauer.

 

Widder und Krebs

Normalerweise eine sehr schwierige Konstellation. Am Anfang überwiegt die immense sexuelle Anziehungskraft dieser beiden Zeichen, aber nach einiger Zeit wird diese in Anbetracht der zu verschiedenen Temperamente verfliegen. Der Widder handelt ohne zu überlegen, der Krebs ist unglaublich vorsichtig. Der Krebs liebt sein Heim und Zuhause, der Widder hasst es irgendwo festgebunden zu werden. Mit der Zeit werden sich die beiden über Kleinigkeiten streiten. Die Zukunftsprognose dieser beiden Sternzeichen wird in einer Enttäuschung enden.

 

Widder und Löwe

Beide Sternzeichen haben sehr viel Temperament und neigen zu Aggressionen. Beide haben grosse Egos und beide wollen führen doch der Löwe muss im Mittelpunkt stehen. Der aggressive Widder wird sich zwar nicht mit dem zweiten Platz einverstanden erklären, aber beim Löwen kann er nachgeben.

Ein Löwe lässt sich zwar auch nicht dominieren, und er braucht permanent die Bewunderung. Aber der Widder kann dem Löwen das Gefühl geben, er wäre der Herrscher. Der Widder kann bis zu einem gewissen Grad den Löwen bewundern und muss auch nicht immer im Scheinwerferlicht der Huldigung stehen. Dies überlässt er gerne dem Löwen. Da beide unabhängige und waghalsige Naturen sind, verstehen sie sich im Grunde prächtig. Sie können eine beständige langanhaltende Partnerschaft eingehen.

 

Widder und Jungfrau

Die Jungfrau wird am Anfang zutiefst beeindruckt vom Mut des Widders sein. Der Widder ist impulsiv und direkt, die Jungfrau aber zurückhaltend und scheu. Das ergibt beim Kennenlernen eine ungeheuerliche Anziehungskraft. Doch die Sexualität der beiden ist so grundverschieden dass es hier vermutlich zu Problemen kommt.

Beide müssen hier sehr geduldig sein, was dem Widder sehr schwer fällt, denn das Wort Geduld kommt in seinem Sprachschatz nicht vor. Mit der Zeit dürfte ihn auch das kritische und ständig mäkelnde Wesen der Jungfrau ziemlich auf die Nerven gehen.

Ein Widder läßt sich nicht belehren und das tut die Jungfrau nur allzu gern. Sie hat die Eigenschaft ihre Denkweisen und Strukturen dem anderen aufzuzwängen und das ist nicht im Sinne des Widders. Hat sich die Jungfrau mit diesem Verhalten aber im Griff und versucht nicht ständig den Widder zu belehren, kann es zumindest für eine gewisse Zeit funktionieren.

 


Werbung

Widder und Waage

Sich im Tierkreis gegenüber liegende Zeichen ziehen sich oft magisch an denn beide suchen unbewusst beim anderen das was ihnen selbst fehlt. Der Widder wird die Sache aber vermutlich zu schnell angehen während die Waage noch abwägt.

Der Widder ist sehr besitzergreifend, hat er sich einmal jemanden ausgesucht. Der Waage wird das zuviel werden, denn sie schätzt es nicht, wenn man sie einengt und ihr gar keinen Spielraum mehr läßt. Auch die ausgeprägte Sensibilität der Waage wird beim Widder hart auf die Probe gestellt, dem neben dem Wort Geduld auch das Wort sensibel im Sprachschatz fehlt. Die romantische Waage wird dem draufgängerischen Wesen des Widders bald den Rücken kehren und sich still und leise nach jemand anderem umschauen.

 

Widder und Skorpion

Hier treffen geballte Energien aufeinander. Der Sex zwischen den beiden mag die Beziehung am Anfang tragen. Diese Beziehung kann Himmel oder Hölle bedeuten. Beide Zeichen sind darauf programmiert zu handeln. Der Skorpion strebt danach die Macht über den anderen zu gewinnen. Da ist er beim Widder an einer ganz falschen Stelle. Der Widder gewährt niemandem Macht über ihn. Der Skorpion wird versuchen den Widder zu kontrollieren. Das läßt sich der Widder nicht gefallen. Eine sehr unstabile Verbindung die nicht lange halten wird.

 

Widder und Schütze

Die vermutlich beste Verbindung. Beide sind spontan, lieben ihre Freiheit und wollen den anderen nicht besitzen. Beide Zeichen lieben es aktiv zu sein, haben einen extravaganten Geschmack und lieben das Leben und das Ungewöhnliche. Keiner will den anderen besitzen. Leben und Leben lassen ist die Devise. Beide Sternzeichen sind Abenteurer und haben einen schier unermesslichen Optimismus. Beide haben den gleichen Humor und keiner ist schnell beleidigt. Ein gegenseitiges Einverständnis ohne Worte. Eine Verbindung die dauerhaft sein kann.

 

 

Widder und Steinbock

Der rastlose feurige Widder trifft auf den Herrn der Zeit, den Saturn. Für den Widder mag sich das anfühlen, als würde er gegen eine Wand fahren, die sich einfach nicht bewegen will. Des Steinbocks Unbeweglichkeit kann den Widder in den Wahnsinn treiben. Dazu kommt noch dass der Steinbock sehr dominant ist, was dem Widder ebenfalls missfallen wird.

Manchmal können Steinböcke auch scheinheilig sein. Gerät der Widder an einen solchen, wird ihn das zusätzlich verärgern, denn der Widder bei all seinem Temperament, liebt die Wahrheit und die Ehrlichkeit.

Ein Steinbock denkt einfach und praktisch und wird vom Widder förmlich überrollt. Der Widder liebt das Risiko in allen Facetten, der Steinbock ist der sprichwörtliche Gegner aller Risiken. Niemals würde er ein Risiko eingehen. Zwischen den beiden können heftige Streitereien entfachen. Der optimistische unbekümmerte Widder wird das pessimistische Wesen des Steinbocks niemals verstehen können. Er, der niemals auch nur im geringsten etwas plant steht plötzlich vor dem Steinbock der sogar die Termine für den Sex plant. Auf die Dauer wird diese Verbindung nicht gut gehen.

 

 

Widder und Wasssermann

Feuer und Luft ist nicht das Schlechteste. Beide können voneinander profitieren. In dieser Beziehung wird es sicher nicht langweilig. Der zurückhaltende Wassermann wird vermutlich nicht den ersten Schritt tun, der feurige Widder jedoch schon.

Bei den ersten Begegnungen dieser beiden wird der Widder eindeutig die Sache vorantreiben. Da es beim Widder immer sehr stürmisch zugeht, wird er vermutlich am Anfang etwas ungeduldig werden, denn der Wassermann möchte sich Zeit lassen  und die Sache erst einmal auf sich wirken lassen. Das könnte dazu führen, daß sich der Widder erst einmal abgewiesen und hingehalten fühlt.

Des Widder’s Denkweise ist Jetzt oder Nie. Der Wassermann hingegen möchte erst einmal eine Freundschaft aufbauen, und ist naturgemäß sowieso sehr vorsichtig in Sachen Bindung. Für ihn ist  geistige Übereinstimmung viel wichtiger als der beste Sex. Wassermänner sind Idealisten und Freigeister. Der Widder ist zwar ungestüm und vor allem ungeduldig, jedoch auch sehr intelligent und kann dem Wassermann hier auf jeden Fall das Wasser reichen.

Auch sind Widdermenschen unkompliziert, flexibel und abenteuerlustig,  was der Wassermann ebenfalls zu schätzen weiß. Der Widder wird dominieren wollen. Allerdings muß er  dies mit großem Taktgefühl und Einfühlungsvermögen tun, denn ein Wassermann läßt sich nicht dominieren.

Ein Wassermann wird es nicht zum offenen Streit kommen lassen, denn er haßt Streitereien und Konflikte. Fühlt er sich dominiert, wird er eines Tages einfach weg sein, ohne großes Aufhebens. Deshalb wird der Widder sich hier zurückhalten müssen und dem Wassermann unbedingt den Freiraum lassen, den er braucht.

Des Wassermann’s Geist ist hochsensibel, idealistisch und träumerisch. Einengen darf der Widder den freiheitsliebenden Wassermann schon gar nicht, denn sonst ist er schnell weg.  Generell haben diese beiden Tierkreiszeichen aber eine gute Chance für eine längere oder sogar dauerhafte Beziehung.

 

Widder und Fische

Feuer und Wasser passt im Allgemeinen nicht zusammen. Daher könnte diese Verbindung mit Problemen behaftet sein. Das Gute an der Sache ist dass der Fisch immer jemand sucht, an den er sich anlehnen kann. Dafür eignet sich der selbstbewusste Widder hervorragend. Er bietet die geeignete Schulter dafür. Der scheue zaghafte unentschlossene Fisch läßt sich gern vom lebhaften Widder führen. So kann der aktive Widder dem Fisch seine Schüchternheit nehmen. Die beiden dürften an sich eine schöne Zeit haben die nicht unbedingt von kurzer Dauer sein muss. Selbst eine Ehe könnte halten.

Partnerhoroskop

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

 

 

,

Eine Antwort zu Wer passt zum Widder?

  1. Robu 5. Mai 2016 at 08:35 #

    Hier fehlt Widder und Zwillinge. Oder übersehe ich es konsequent?

Schreibe einen Kommentar