TOP Menu

SONNENFINSTERNIS am 6. Januar 2019 – Erfolg und gute Geschäfte

Der NEUMOND am 6. Januar 2019 ist eine partielle Sonnenfinsternis. Die Finsternis mit dem Neumond findet im Steinbock statt.

Dieses Mal haben wir nach dem wunderschönen Vollmond wiederum einen sehr positiven Neumond.

Diese Sonnenfinsternis hat einen kraftvollen Einfuß, denn sie verbindet sich mit dem mächtigen Fixstern VEGA in der Lyra Constellation. Der blaß in saphir-grün schimmernde Stern gibt uns Optimismus, Kreativität und Harmonie.

Die Sonnenfinsternis bildet eine Konjunktion zum Saturn. Somit haben wir auch einen ernsthaften Einfluß. Dieser wird jedoch von einem hilfreichen Aspekt zu Neptun gemildert.

Es ist eine exzellente Zeit um ein Business zu starten oder ein bereits bestehendes zu erweitern.

 

Die Bedeutung einer Sonnenfinsternis

Eine Sonnenfinsternis ist wie ein regulärer Neumond, wenn der Mond zwischen der Erde und der Sonne steht. Die Sonnenfinsternis ist kraftvoller, weil der Mond die Sonne verdunkelt.

Die Finsternis im Januar ist eine partielle. Der Mond verdunkelt also die Sonne nicht komplett, sondern nur teilweise.

Der Neumond repräsentiert das Ende des vergangenen Vollmond-Zyklus und den Beginn einer neuen Mondphase. Diese dauert vier Wochen an. Eine Sonnenfinsternis hingegen beschreibt einen Zyklus von 6 Monaten.


Werbung

Die Sonnenfinsternis im Januar 2019

Die im Steinbock stattfindende Finsternis liegt zwischen Saturn und Pluto. Diese Position gibt natürlich auch eine dunkle Atmosphäre. Aber es gibt ein sehr schönes Sextil zu Neptun, was den dunklen Einfluß wieder ausgleicht und uns eine gute Stimmung gibt.

Der stärkste Einfuß allerdings kommt vom massereichen Fixstern VEGA.

 

FIXSTERN VEGA

Er ist der hellste Stern in der Lyra Konstellation im Nördlichen Sternenhimmel. Er gibt ein gutes Omen und einen positiven Einfluß wenn er in Konjunktion mit der Sonne und über dem Horizont steht, wie bei der Sonnenfinsternis.

Dem Stern Vega wird nachgesagt, dass er unsere Kreativität fördert, aber auch etwas exzentrisch macht. Er wird mit dem Ego assoziiert.

 

ASPEKTE der Sonnenfinsternis im Januar

Konjunktion mit Saturn

Gibt dem Neumond und der Sonnenfinsternis einen seriösen Unterton. Neptun relativiert die kühle und restriktive Natur des Saturns.

Saturn gibt uns aber die Disziplin und Geduld, unsere Pflichten zu erfüllen.

Dieser Zyklus der jetzt beginnt kann für viele eine Zeit werden, in der sie Anerkennung erhalten und endlich die ersehnten Ziele erreichen. Dieser Saturn-Aspekt gibt Stabilität und Weisheit für unsere Unternehmungen. Jetzt können wir Effizienz in unser Leben bringen und es so strukturieren, dass es in die richtige Richtung läuft.

Alles was mit unserem Job und unserer Karriere zu tun hat, erhält jetzt einen sehr positiven Einfluß. Wer die letzten Jahre hart gearbeitet hat, darf sich jetzt freuen, denn diese Sonnenfinsternis leitet die Ernte ein.
Dies wird sich bis Juli 2019 fortsetzen.

 

Sextil mit NEPTUN

Unterstützt den harmonischen und poetischen Einfuß von Vega. Gut für alle die kreativ und spirituell arbeiten. Erhöht die Sensibilität und die Fähigkeit, Menschen zu durchschauen.

Bringt Wahrträume und verstärkt unsere Spirituellen Fähigkeiten.

Größere Empathie in unseren Beziehungen bringt jetzt gegenseitiges Verständnis und Fürsorge.

Das SATURN -NEPTUN Sextil bringt materiellen Zugewinn, vor allem für diejenigen, die spirituell und künstlerisch arbeiten. Es können so manche Träume wahr werden. Wir verstehen unsere eigenen Grenzen, und sind dennoch optimistisch.

Diese Sonnenfinsternis hilft uns, ein tieferes Verständnis für unsere spirituellen Ziele zu erlangen und wie diese in das große Gesamtbild passen.

Für diejenigen, die eine neue Heimat suchen, und ein neues Zuhause, jetzt finden sie es.

Photo Creative Commons Share-Alike.

Vorschau-Horoskop

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

 

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar