TOP Menu

SATURN wird direktläufig Ende September 2020 – Hoffnung auf Fortschritt

Saturn mit seinen RingenDer strenge weise SATURN wird wieder direktläufig im Steinbock.

Er macht damit seinen finalen Wendepunkt im Steinbock, nach 4 Monaten Rückläufigkeit (seit Mai).

Dies bringt den Planeten der harten Arbeit, der Verantwortung und der Ernsthaftigkeit nun in den Fokus.


Werbung

Kein anderer Planet konfrontiert uns so hart mit unseren Lektionen wie Saturn. Er zeigt uns unsere wichtigsten Lebenserfahrungen. Wenn er nun wieder direktläufig wird, heißt dass, dass wir aufmerksam sein sollten ob der Dinge, die jetzt in unserem Leben geschehen.

Saturn befindet sich nun in den letzten Monaten seines Durchlaufs durch sein Herrschaftsgebiet, dem Steinbock. Er verlässt das Zeichen Ende des Jahres und wird sich dann in den Wassermann begeben.

Die Steinböcke wird das freuen, denn sie sind dann endlich erlöst von Saturn’s harter Hand. Seit Dezember 2017 wanderte Saturn durch den Steinbock, seiner Heimat und brach Fundamente nieder, zerschmetterte Hoffnungen und Träume bei vielen.

Die Jungfrauen, Stiere und Fische werden ihm vielleicht einen wehmütigen Blick hinterher werfen, denn zu ihnen war Saturn die letzten 3 Jahre gnädig und hat sie unterstützt.

 

Es geht langsam vorwärts – Vorsicht ist dennoch angebracht

Während Saturn nun Ende September wieder direktläufig wird, stößt er auf den aufrührerischen rückläufigen Mars im Widder. Das legt uns Steine in den Weg. Wir sollten nun keine allzu großen Erwartungen haben, wenn Saturn aus seinem vier-monatigen Schlaf erwacht.

Zusätzlich nähert er sich wieder Pluto an, der sich ebenfalls noch im Steinbock aufhält.

SATURN – PLUTO Konjunktion in 2020 – Große Veränderungen

Wir sollten nun aufmerksam beobachten, welche Dinge in unserem Leben nun geschehen. Einige von uns werden Zeichen von Saturn erhalten, welchen Weg sie einschlagen sollen. Andere werden diese Zeichen vielleicht ignorieren und so weiter machen wie bisher.

Wenn Saturn auf den Mars im Widder trifft, ist das keine so gute Atmosphäre, aber Fortschritt ist dennoch unterwegs.

Wir sollten jetzt darüber nachdenken, was wir in den letzten 3 Jahren gelernt haben, während Saturn im Steinbock unterwegs war. Er schubst uns immer in unbequeme Situationen, damit wir erkennen, was falsch läuft, und was wir ändern sollten. Egal wie sehr wir auch protestieren. Saturn akzeptiert kein “geht nicht”.

Wenn wir ihm vertrauen und uns auf seine Lektionen einlassen, macht er unsere Träume wahr. Das mag vielleicht sehr lange dauern, aber das Ergebnis ist dauerhaft.

Wir müssen nur wissen, was möglich ist und was nicht. Unrealistische Ziele werden von Saturn abgewunken. Machbares wird er unterstützen, und zwar mächtig, vorausgesetzt, dass wir ehrlich zu uns selbst und zu anderen sind. Im Prinzip will er uns näher zu den Dingen bringen, die wir unbewusst ersehnen und die wir brauchen. Viele aber haben gar keinen Zugang zu diesen Dingen. Sie wünschen sich andere Dinge, die nicht für sie bestimmt sind.

Deshalb ist es wichtig, mit Saturn’s Schwingungen zu gehen und zu erfühlen, was er für uns vorgesehen hat.

Werbung

 

, , , ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

RSS