TOP Menu

Russland – 5000 Neue Atombunker

Russland will bis zum Jahr 2012 in der Stadt Moskau 5000 neue Atombunker gebaut haben.
Neben den kürzlichen Berichten, dass Regierungen weltweit beschleunigte Vorbereitungen treffen, wurde jetzt auch von Russland gemeldet, dass die russische Regierung begonnen hat, 5000 neue Atomschutzbunker in Moskau zu errichten.
Im Jahr 2006 hat die Europäische Union Pläne für den Bau einer riesigen Vorratskammer für Saaten begonnen um Millionen verschiedener Samen und Saaten aus den verschiedensten Ländern für den Fall einer Katastrophe zu lagern. Auch die US Regierung bereitet sich auf ein unvorhergesehenes Ereignis wie einen Krieg, einen Kollaps der Gesellschaft oder sogar einen Asteroiden Einschlag vor. Im gleichen Zug, genau wie Russland, ist die US Regierung dabei, ebenfalls neue Bunker und Militärbasen zu errichten und das in einer Geschwindigkeit und Größe, dass die privaten Vertragspartner Schwierigkeiten haben, genügend Material zu beschaffen.

AtombunkerIn den letzten Jahren wurde bekannt, dass die US Regierung wohl der größte Einkäufer von gefrorenen und getrockneten Lebensmitteln ist, die das Überleben im Falle einer Katastrophe sichern sollen.
Die offizielle Erklärung der russischen Regierung bezüglich der 5000 neuen Schutzbunker ist, dass die Bunker für die allgemeine Bevölkerung gebaut werden weil im Moment nur für die Hälfte von Moskau’s 11 Mio. Einwohner, Bunker zur Verfügung stünden. Diese wurden teils vor und nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut und sind entweder bereits verfallen oder wurden zu öffentlichen Einrichtungen wie z.B. Restaurants umgebaut.

Obwohl die Bunker so konstruiert werden, dass sie die Bevölkerung vor einem nuklearen Angriff schützen können, heißt es aus Regierungskreisen, dass es eine reine Vorsorgemaßnahme sei und man nicht erwarte, dass so eine Katastrophe passieren wird. Über die Kosten dieser Bunker ist wenig bekannt. Jeder Bunker kann ungefähr 1000 Menschen fassen. Mit den nötigen Einrichtungen wie Toiletten, Waschgelegenheiten und Lebensmitteln für zwei bis drei Tage, schätzt man die Kosten auf ca. 100 000 –
200 000 USD pro Bunker. Für alle 5000 Bunker würde das eine Summe von einer halben bis einer Billion USD ausmachen. Eine kostspielige Sache für eine reine Vorsichtsmassnahme.

Die Frage die sich aufdrängt, vor allem wenn man die zunehmende schnelle Expansion dieser Vorsichtsmaßnahmen beobachtet ist,  warum die Eile? 
Erwartet die Europäische Union, die US Regierung und Russland ein Ereignis für diese Maßnahmen?
Oder sind es wirklich nur reine Sicherheitsvorkehrungen?

Wir können nur hoffen, dass es das letztere ist und die Regierungen nicht aktiv ein Ereignis dieser Art erwarten, von dem die allgemeine Bevölkerung rein gar nichts weiß, es aber für die Regierungen schon längst als unumgängliche Notfallplannung angesehen wird.
Wenn Regierungen Billionen von Dollar ausgeben, für Sicherheitsmaßnahmen, dann gibt es sicher einen guten Grund dafür.
In einer Zeit in der aufgrund von weltweiter Abrüstung und Zusammenarbeit der Regierungen ein nuklearer Krieg keine Bedrohung mehr sein soll, erscheint es bizarr, dass Russland solch eine hohe Investition macht.

Artikel Carina Salzer, Photo by Fry1989 under License of Federal Highway Administration – MUTCD Public Domain, Common Property

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar