TOP Menu

Quanten Verknüpfung

Quanten VerknüpfungIn der Quantenphysik geht die Meinung mehr und mehr dazu über, dass alles was wir als unsere Realität ansehen, nur ein Hologramm unseres Bewusstseins ist, das mit der Matrix der Schöpfung verknüpft ist. Seit dem immer häufiger werdenden 11:11 Phänomen setzen die Wissenschaftler den Fokus auf den binären Code der Menschheit, der von den binären Zahlen 1, o und 2 ausgelöst wird. Die Zeit schreitet auf der Erde nun schneller voran, weil immer mehr binäre Codes ausgelöst werden.

Photo: Zwei mit einander Verknüpfte Photonen,  Courtesy by Neolexx under Creative Commons Attribution Share- Alike 3.0 Unported License

 

Werbung

 

Wissenschaftler haben herausgefunden, das winzig kleine Partikel, die sogenannten Neutrinos, genau das machen, was nicht mit Einstein’s Relativitätstheorie zusammen passt. Im grössten Teilchen Beschleuniger der Welt in CERN in der Schweiz, hat man Neutrinos mit 730 Kilometer pro Sekunde losgeschickt und sie kamen in Italien’s Gran Sasso National Labor einen Bruchteil einer Sekunde früher an, als sie nach Einstein hätten ankommen dürfen.

Die Quanten Verknüpfung sagt aus, dass zwei Teilchen miteinander verbunden werden können, so dass sie sich immer die gleichen Informationen teilen. Selbst wenn sie im Raum getrennt werden. Nun sieht es so aus, als ob sie selbst in der Zeit verknüpft werden können. Verknüpfte Teilchen haben die gleichen Quanten Eigenschaften, selbst wenn sie in einem grösseren Raum, z.B. im All, getrennt werden. Das Verwunderliche dabei ist, dass wenn man eines der getrennten Teilchen verändert, das andere, egal wie weit es entfernt ist von seinem Partner, die gleichen abgeänderten Eigenschaften annimmt. Physiker haben Experimente mit der Lichtgeschwindigkeit gemacht und herausgefunden, dass diese das Verhalten der Teilchen nicht beeinflusst.

 


Werbung

Es sieht überhaupt so aus, als ob sich die Zeitmuster unserer Realität verändern. Die Verknüpfungen im Quanten Universum scheinen sich zu beschleunigen und enger zu werden. Vielleicht ist auch das der Grund, warum wir heutzutage den Eindruck haben, die Zeit verrinnt viel schneller als früher. Und in der Tat tut sie das. Was früher Jahrhunderte oder Jahrzehnte dauerte, geschieht heute von einem Tag auf den anderen. Ja von einer Sekunde zur anderen. Man denke an unseren technischen Fortschritt, die Verbindung der Menschheit über das Internet. Alle Daten fließen in Bruchteilen von Sekunden über den Globus.

Im Voranschreiten dieser Zeitkompression erfahren wir eine neue Art von Zeitgefühl. Wissenschaftler beziehen dieses merkwürdige Phänomen auf die Umkehr unserer Matrix in der wir leben. Und sie stellen einen Bezug zu dem Schwarzen Loch im Zentrum unserer Milchstrasse her, von dem sie annehmen, das alle beschleunigten Veränderungen und selbst die Zeit dort ihren Ursprung hat.

Einstein sprach von einem “unheimlichen Geschehen in der Ferne” zwischen zwei verknüften Partikeln. Wenn man z.B. zwei Partikel oder Teilchen hat, die miteinander verbunden werden, kann das eine sagen, was das andere gerade macht, obwohl es sich vielleicht Lichtjahre von seinem Partner entfernt befindet. Dies könnte auch die Erklärung für die Telepathie sein. Die beiden verbundenen Teilchen können sich überall befinden, das eine am anderen Ende der Galaxies oder am anderen Ende unserer Erde, und doch bleiben sie miteinander verbunden. Ja noch mehr, sie nehmen alle Informationen auf, das das andere Teilchen erhält und umgekehrt. Die könnte eine Menge über unsere zwischenmenschlichen Beziehungen aussagen. Man nennt es Quanten Verknüpfung, und wie unsere Gehirne, basiert diese Verknüpfung auf dem Binären Code aus Einsen und Nullen (01010011). Die Quantenphysik geht davon aus, dass unser Programm, unsere Matrix, bzw. unsere Realität aus den Fibonacci Sequenzen entstanden ist. Und es beginnt mit 0 oder 1 und es endet mit 0 oder 1.

 

Bestimmte Menschen die eine enge Verbindung zueinander haben, können fühlen, wenn sich der andere in Gefahr befindet, auch wenn sie meilenweit voneinander getrennt sind. Wissenschaftler stehen dem Phänomen der Telepathie generell skeptisch gegenüber, jedoch können sie nicht bestreiten, dass es eine unmittelbare Verbindung zwischen zwei Partikeln gibt, die stark und stabil bleibt, egal wie weit sich diese Partikel voneinander entfernt befinden.  Einstein hat das bis in sein Grab bestritten, und doch ist es mittlerweile belegt und ohne jeglichen Zweifel. Hier kann seine Relativitätstheorie nicht mehr mithalten und die Quantenphysik übernimmt das Ruder. Diese Eigenschaft solcher Teilchen ist der Schlüssel für Hyperspeed Computer und die Wissenschaft der Teleportation.

Artikel Carina Salzer

 

, ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar