TOP Menu

Nasa und der Planet X

Der Forscher Cristian Negureanu gibt diese Erklärung über den Planeten X oder Nibiru:
Der Planet Nibiru gewinnt mehr und mehr an Interesse. Was auch immer die Wahrheit über diesen Planeten ist, viele Forscher sind sich seiner Existenz bewußt.

Es wird vermutet dass die Oberhäupter der Staaten darüber informiert wurden, dass aber gegenüber der Öffentlichkeit die Sache totgeschwiegen wird um eine weltweite Panik zu verhindern.
Die NASA verleugnet die Existenz von Planet X. Aber das konnte das wachsende Interesse an diesem Planeten nicht stoppen.

Planet XDie Theorie ist:
Der wahre Grund unserer Klimaveränderung, Vulkanaktivitäten und Verstärkung der seismischen Aktivität ist der Planet Eris/Nibiru der unserem Sonnensystem näher kommt.

Er wurde 2003-UB-313 benannt und ist bereits in der Antike bekannt gewesen unter den Namen: Nibiru, Marduk, Nemesis, Gottesplanet, Planet des Imperiums oder der Rote Planet.

In periodischen Abständen von 3600 Jahren kommt Planet Eris/Nibiru der Erde nahe und verusacht vielzählige Klimaveränderungen wie die globale Erwärmung und das Schmelzen der Gletscher das im Moment beschleunigt wird. Das Klima und die geologischen Veränderungen auf der Erde werden sich verstärken denn Nibiru ist noch nicht einmal in der Nähe von Pluto, seinem nähesten Punkt zur Erde. Dies wird aber zwischen 2012 und 2014 der Fall sein.

Als Nibiru in seinen zwei letzten Perioden der Erde nahe kam, passierte er zwischen Mars und Jupiter.
Das erste Mal war dies vor 7200 Jahren. Zu dieser Zeit brachen stärkste Stürme los und es gab die große Flut da große Wasserfluten aus der Antarktis sich von den schmelzenden Eisbergen losmachten. Dies hatte eine verheerende Verwüstung der Erde zur Folge.

Vor 3600 Jahren, als er das letzte Mal der Erde nahe kam, war dies die Zeit der Judenauswanderung aus Ägypten in der Mitte des zweiten Milleniums v.Chr. In dieser Zeit erlebte die Erde eine erneute große Katastrophe.

Auch auf anderen Planeten unseres Sonnensystems finden im Moment starke Veränderungen statt. Neptun’s Mond Triton erwärmt sich zusehends. Pluto erfährt im Moment eine abnormale Erwärmung und auf dem Jupitermond Io gibt es verstärkte vulkanische Eruptionen. Ebenso erwärmen sich der Mars und Saturn.

Werbung

 Photo by NASA under Public Domain License

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar