TOP Menu

Eine zweite Sonne

Astronomen halten es für möglich dass gegen Ende des Jahres 2012 oder 2013 eine zweite Sonne am Himmel zu sehen sein wird da der zweitgrößte Stern in unserem Universum, Betelgeuse, stirbt. Sein Ende soll zu vielen Tagen von konstantem Tageslicht führen.
Viele alte Kulturen haben über die Erscheinung einer zweiten Sonne spekuliert und dieses Ereignis scheint mit den Prognosen für den Dezember 2012 konform zu gehen.

Zweite SonnePhoto NASA/JPL-Caltech/T. Pyle, Kepler under Public Domain

Betelgeuse ist der zweitgrößte Stern im Universum und der achthellste am Nachthimmel.

Wissenschaftler haben entdeckt dass der Stern rapide an Masse verliert, was zu einer baldigen Supernova führen wird.


Das Licht dieses explodierenden Sterns wird so hell sein dass es für ein paar Wochen wie eine zweite Sonne am Himmel zu sehen sein wird. Laut Brad Carter von der Universität Southern Queensland wird vermutlich wenig oder keine Dunkelheit herrschen in dieser Zeit.


Die Erde wird also für ein paar Wochen eine Periode der Helligkeit erleben die dann über die folgenden Monate wieder verblassen wird erklärt Brad Carter.


Forscher wissen über diesen sterbenden Stern der 640 Lichtjahre von der Erde entfernt ist seit 2005. Man glaubt aber dass die Supernova des Betelgeuse der Erde nicht wirklich etwas anhaben wird. Während der Supernova werden sich Neutrinos bilden, jedoch sagt Prof. Priscilla Cushman von der Universität Minnesota, sogar eine Unmenge von Neutrinos interagieren nur sehr schwach, sie werden keine Auswirkung auf das Leben auf der Erde haben. Allerdings sind das Spekulationen.
Die Menschheit hat so etwas so nah an ihrem Heimatplaneten zuvor noch nie erlebt und wir wissen deshalb nicht, was dieses Ereignis tatsächlich bringen wird.

Artikel Carina Salzer

 

, ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar